Der Sommer kommt und da gelüstet es einem doch oft nach leckerem Salat. Ich für meinen Teil liebe Salat. Aber mit der Zeit wird Lollo Rosso, Lollo Bionda und Feldsalat doch etwas langweilig. Und Kopfsalat kommt bei mir schon seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin nicht mehr in den Einkaufswagen… Außerdem finde ich die arabische Küche unheimlich faszinierend und versuche mich immer wieder an neuen Rezepten. Bei unserem nächsten Grillevent mit Freunden werde ich auf jeden Fall wieder dieses Tabbouleh anbieten. So einfach und schnell vorbereitet, so lecker und immer wieder verdutzte Gesichter!

 

Wird das Tabnouleh als Beilage zu Lamm oder anderem Fleisch gereicht, kann man auch sehr gut gekochten Bulgur unterheben und mit frischer Minze experimentieren.

Bei uns gibt es das Tabbouleh immer zu Falafeln, daher lasse ich in der Regel den Bulgur weg.

Vorbereitung: 5 min
Kochzeit: 0 min
Gesamt: 5 min

zutaten

für 4 Portionen
  • 2 Bund Petersilie krause
  • 4  Tomaten mit festem Fruchtfleisch (alternativ einige Cocktailtomaten)
  • 1  Gurke
  • 2  Zwiebeln fein gehackt
  • 1  Zitrone  Saft
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander gemahlen

zubereitung

  1. Die Petersilie waschen, trocknen und klein schneiden. Bitte Kräuter allgemein nicht zu fein hacken, da sonst die ätherischen Öle verloren gehen.
  2. Die Tomaten und Gurke waschen und in kleine Würfel schneiden. Mit der Zwiebel genau so verfahren (hier müssen die Würfel wirklich sehr klein sein).
  3. Aus dem Saft einer Zitrone, dem Olivenöl und den Gewürzen eine Marinade mischen. Mit dem Koriander abschmecken.
  4. Wird das Tabbouleh nicht sofort serviert alles bis auf die Petersilie mit der Marinade vermengen. Die Petersilie kommt dann erst kurz vor dem Servieren hinzu.