Das ist definitiv mein Lieblingsrezept für Falafeln! Bei uns gibt es in der Innenstadt ein tolles Restaurant für mediterrane Speisen und ich habe lange gebraucht um die Falafeln zumindest ähnlich lecker hinzubekommen. Außerdem ist die Backofen-Variante nicht nur lecker und unkompliziert, sondern auch figurfreundlicher!

Am liebsten serviere ich diese Falafeln mit einem Joghurt-Dip, Fladenbrot und Tabbouleh. Lass‘ es dir schmecken!

Vorbereitung: 12-24 h + 10 min
Kochzeit: 20 min
Gesamt: 12/24h 30 min

zutaten

für ca. 4 Portionen
  • 250 g Kichererbsen getrocknet, alternativ 500g Kichererbsen aus der Dose
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Handvoll Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

zubereitung

  1. Bei Verwendung von getrockneten Kichererbsen diese für mindestens 12, besser aber für 24, Stunden in kaltem Wasser quellen lassen. Ab und an das Wasser wechseln.
  2. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Danach die Kichererbsen abtropfen lassen und mit Knoblauch, Zwiebel und Petersilie in einem Mixer fein zerkleinern.
  4. Das Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Gewürzen muss man nicht geizen! Bei Bedarf kann auch gerne Koriander und Kreuzkümmel dazugegeben werden.
  5. Ein Backbleck mit Backpapier auslegen und aus dem Püree je nach Größe ungefähr 25 Bällchen formen. Die Falafeln mit Olivenöl bestreichen (Ich nehme ein paar Tropfen Olivenöl in die Hände. So kann man die Bällchen komplett mit Öl benetzen)
  6. Für 20 Minuten gold-braun werden lassen.